Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 21.04.2018 | Ortsverein


Als SPD Vorsitzende einstimmig bestätigt wurde Monika Wolf-Pleßmann in der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Kleinheubach am Freitag, den 20. April 2018 im Sportheim. Diese freute sich besonders über die gestiegenen Mitgliedszahlen von über 10 Prozent. Gerade junge Menschen interessieren sich für die Politik der SPD in Kleinheubach, weshalb der Ortsverein jetzt auch mit drei Jusos punkten kann. Thomas Münig ist stellv. Voritzender, Kassier Achim Worofsky und Schriftführerin Angelika Globig. Als Beisitzer gewählt wurden Ulrike Kopmann-Wöber, Angelika Weber, Michael Fertig, Sven Moder, Heinz Pleßmann, Jan Krippner und Sascha Vanselow. Die Kasse prüfen Vernon Dietrich und Herbert May.

Delegierte für den Kreisparteitag sind Monika Wolf-Pleßmann, Ulrike Kopmann-Wöber, Sascha Vanselow und Michael Böhme. Sven Moder, Kurt Schüßler, Achim Worofsky und Angelika Globig sind Ersatzdelegierte. Zum Unterbezirksparteitag wurden als Delegiert gewählt Monika Wolf-Pleßmann, Michael Böhme und Sven Moder. Jan Krippner, Sascha Vanselow und Angelika Globig sind Ersatzdelegierte.

Als kommunalpolitisches Themen wurde vor allem die Umgestaltung des Friedhofs sowie Preisexplosion beim Umbau des alten und neuen Rathauses sowie der alten Schule diskutiert. So hatte der Markt bereits im Juli 2015 den Ausbau der alten Schule für EUR 1,35 beschlossen. Aber erst jetzt, mit einer Zeitverzögerung von ganzen 3 Jahren, soll im Juli 2018 der Baubeginn erfolgen. Die Teuerungsrate ist entsprechend und allein die Bausumme dieses Gebäudes beträgt nun knapp EUR 2 Mio.

Veröffentlicht am 21.04.2018

 

Die neu gewählte Vorstandschaft 21.04.2018 | Ortsverein


Monika Wolf-Pleßmann (Vorsitzende), Michael Fertig, Angelika Weber, Achim Worofsky (Kassier), Landtagskandidat Jörg Pischinger (OV Großwallstadt), Ulrike Kopmann-Wöber, Angelika Globig (Schriftführerin), Jan Krippner, Sven Moder, Heinz Pleßmann und Sascha Vanselow. Auf dem Bild fehlt der stellvertretende Vorsitzende Thomas Münig

Veröffentlicht am 21.04.2018

 

Weltfrauentag 2018 12.03.2018 | Ortsverein


Freudig in Empfang genommen und entsprechen schnell vergriffen waren die Rosen der SPD Kleinheubach und der Jusos anlässlich des Weltfrauentages 2018. Ulrike Kopmann-Wöber, Jan Krippner, Monika Wolf-Pleßmann, Jörg Pischinger (Landtagskandidat), Sven Moder und Jochen Vanselow haben die Rosen verschenkt.

Veröffentlicht am 12.03.2018

 

Ehrungen bei der SPD-Kleinheubach 25.02.2018 | Ortsverein


Sieben verdiente Mitglieder ehrte die SPD-Kleinheubach bei einer kleinen Feier
am Sonntag, den 25. Februar 2018 im „Alten Bahnhof“ Kleinheubach.
Außerdem konnte die Vorsitzender Monika Wolf-Pleßmann noch vier
Neumitglieder willkommen heißen.
„Demokratie ist die einzige Staatsform, die gelernt werden muss“, zitierte Wolf-
Pleßmann Oskar Negt in der Festrede und zog Parallelen zwischen den Feinden
der Demokratie aus den Anfängen des Freistaates vor 100 Jahren und heute.
Mit den Grundrechten und der Unterzeichnung der UN-Menschenrechts-
konvention verpflichtete sich die Bundesrepublik zum politischen,
konfessionellen und weltanschaulichen Pluralismus. Eine Wertedebatte muss,
auch auf Grund der Globalisierung, immer wieder aufs Neue geführt werden,
damit man eine sich wandelnde Realität bewerten kann. Meinungsfreiheit und
Meinungsvielfalt sind Voraussetzung für Frieden, persönliche Freiheit und eine
offene Zivilgesellschaft, für die es sich immer zu kämpfen lohnt.
Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Christl Münig, Dieter Derlet und
Vernon Dietrich und für 25 Jahre Mitgliedschaft Ilse Schüßler, Heinz Pleßmann,
Monika Wolf-Pleßmann und Ulrike Kopmann-Wöber.

Veröffentlicht am 25.02.2018

 

Impressionen der Feier 25.02.2018 | Ortsverein


Veröffentlicht am 25.02.2018

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 318978 -

AKTUELLE NACHRICHTEN

14.01.2019 18:16
Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!

Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56
Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019

Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47
Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit

Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46
Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden

In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10
Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und


Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:318979
Heute:6
Online:1