Weihnachtsgrüße 20.12.2018 | Ortsverein


Liebe*r Sozialdemokrat*in,
Liebe Freunde*Innen,
Sehr geehrte Leser*In unserer Homepage,


im August ist der amerikanische Senator John McCain gestorben. Seine posthume Abschiedsrede war ein Plädoyer zur Überwindung der gesellschaftlichen Spaltung und ein Bekenntnis für die universellen Menschenrechte. Denn überall, auch in Europa, erstarken rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien oder sogar Regierungen.

Vorurteile und Ausgrenzungsparolen nehmen zu. Es breitet sich eine unangenehme Kultur des Hasses in Verhalten und in Begriffen aus, die zunehmend die Gesellschaft infiltrieren. Intoleranz und Diskriminierung sind Gefahren für den Zusammenhalt pluraler und demokratischer Gesellschaften.
Dabei hat gerade Europa in seinen besten Momenten gezeigt, dass eine
demokratische, auf den Menschenrechten basierende Demokratie Wohlstand,
Sicherheit und Freiheit garantieren. Dies gilt es zu bewahren und fortzuführen.
Wir SPDler*innen nehmen Demokratie und Freiheit ernst, indem wir etwas für sie tun. Und wir werden uns dafür auch weiterhin engagieren! Auch und gerade in schwierigen Zeiten.

Wir wünschen allen Unterstützern und Wegbegleitern
ein gesegnetes Weihnachtsfest
und ein gesundes, glückliches Neues Jahr

Veröffentlicht am 20.12.2018

 

Sascha Vanselow im Unterbezirksvorstand 02.12.2018 | Unterbezirk


Sascha Vanselow wurde mit einem sehr guten Stimmergebnis in die Vorstandschaft des Unterbezirk Main-Spessart/Miltenberg gewählt. Damit ist der SPD-Ortsverein Kleinheubach auch wieder im Unterbezirk vertreten und kann die Programmdiskussion maßgeblich mitgestalten. Ehrenvorsitzender Michael Böhme wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden und Altbürgermeister Kurt Schüßler zum Beisitzer der Schiedskommission gewählt.

Veröffentlicht am 02.12.2018

 

Unser Landrat vor Ort 04.10.2018 | Lokalpolitik


Rüdenau: Vier Aufgaben nahm Landrat Jens Marco Scherf mit aus der Veranstaltung „Unser Landrat vor Ort“, die Monika Wolf-Pleßmann (SPD-Kleinheubach) moderierte. In der voll besetzten Ludwigstube des Gasthauses „Stern“ diskutierten am Montag die BürgerInnen nach Vorstellung der Landkreis-Strategie durch Jens Marco Scherf konstruktiv und intensiv insbesondere das Thema „Schießanlage Mainbullau“.

Veröffentlicht am 04.10.2018

 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 21.04.2018 | Ortsverein


Als SPD Vorsitzende einstimmig bestätigt wurde Monika Wolf-Pleßmann in der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Kleinheubach am Freitag, den 20. April 2018 im Sportheim. Diese freute sich besonders über die gestiegenen Mitgliedszahlen von über 10 Prozent. Gerade junge Menschen interessieren sich für die Politik der SPD in Kleinheubach, weshalb der Ortsverein jetzt auch mit drei Jusos punkten kann. Thomas Münig ist stellv. Voritzender, Kassier Achim Worofsky und Schriftführerin Angelika Globig. Als Beisitzer gewählt wurden Ulrike Kopmann-Wöber, Angelika Weber, Michael Fertig, Sven Moder, Heinz Pleßmann, Jan Krippner und Sascha Vanselow. Die Kasse prüfen Vernon Dietrich und Herbert May.

Delegierte für den Kreisparteitag sind Monika Wolf-Pleßmann, Ulrike Kopmann-Wöber, Sascha Vanselow und Michael Böhme. Sven Moder, Kurt Schüßler, Achim Worofsky und Angelika Globig sind Ersatzdelegierte. Zum Unterbezirksparteitag wurden als Delegiert gewählt Monika Wolf-Pleßmann, Michael Böhme und Sven Moder. Jan Krippner, Sascha Vanselow und Angelika Globig sind Ersatzdelegierte.

Als kommunalpolitisches Themen wurde vor allem die Umgestaltung des Friedhofs sowie Preisexplosion beim Umbau des alten und neuen Rathauses sowie der alten Schule diskutiert. So hatte der Markt bereits im Juli 2015 den Ausbau der alten Schule für EUR 1,35 beschlossen. Aber erst jetzt, mit einer Zeitverzögerung von ganzen 3 Jahren, soll im Juli 2018 der Baubeginn erfolgen. Die Teuerungsrate ist entsprechend und allein die Bausumme dieses Gebäudes beträgt nun knapp EUR 2 Mio.

Veröffentlicht am 21.04.2018

 

Die neu gewählte Vorstandschaft 21.04.2018 | Ortsverein


Monika Wolf-Pleßmann (Vorsitzende), Michael Fertig, Angelika Weber, Achim Worofsky (Kassier), Landtagskandidat Jörg Pischinger (OV Großwallstadt), Ulrike Kopmann-Wöber, Angelika Globig (Schriftführerin), Jan Krippner, Sven Moder, Heinz Pleßmann und Sascha Vanselow. Auf dem Bild fehlt der stellvertretende Vorsitzende Thomas Münig

Veröffentlicht am 21.04.2018

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 325009 -

AKTUELLE NACHRICHTEN

19.03.2019 20:09
Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze

Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16
ASF – Frauen verdienen mehr!

Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31
AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen

Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29
„Europa muss politischer werden“

Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19
Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden

Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa


Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:325010
Heute:21
Online:1