Landrat vor Ort

Kommunalpolitik

Laudenbach/Kleinheubach. In diesem Jahr fusionierte der SPD-Ortsverein Laudenbach mit
dem SPD-Ortsverein Kleinheubach. Angesichts der Tatsache, dass 2020 Kommunalwahlen
anstehen und es eine Gemeinderatsliste der SPD geben soll, starten die Sozialdemokraten
aus Kleinheubach einen Aufruf.
»Viele Vereine leiden unter Nachwuchssorgen. Auch politische Vereine bleiben nicht davon
verschont, dass sich immer weniger junge Menschen für ein Ehrenamt engagieren.
Besonders schwer lassen sich Vorstandsämter besetzten, auch deshalb hat sich der SPD
OV-Laudenbach dem SPD OV Kleinheubach angeschlossen«, stellt die Kleinheubacher
SPD-Vorsitzende Monika Wolf-Pleßmann fest.
Jetzt werde es besonders schwer, eine Gemeinderatsliste der SPD zur Kommunalwahl am
15. März einzureichen. Es sei immer besser, sich einzubringen, als auf „Kümmerer“ zu
warten, so Wolf-Pleßmann. Derzeit sei die SPD mit drei Gemeinderäten im Gemeinderat
Laudenbach vertreten. Um diesen Stand zu halten, werden engagierte Laudenbacher
Bürgerinnen eingeladen, sich bei ihr zu melden, auch wenn sie keine SPD-Mitglieder sind.
Sie will ermutigen, unterstützen, vernetzen, um eine offene Liste für die Gemeinderatswahl in
Laudenbach einreichen zu können. Angesprochen werden kann sie auch ab 19:30 Uhr in
Elke´s Landgasthaus am 6. November 2019 am Rande der Veranstaltung „Unser Landrat vor
Ort“.
Info: Meldungen können per E-Mail unter monika@w-plessmann.de eingereicht werden.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 388105 -