Ehrungen bei der SPD-Kleinheubach

Ortsverein

Sieben verdiente Mitglieder ehrte die SPD-Kleinheubach bei einer kleinen Feier
am Sonntag, den 25. Februar 2018 im „Alten Bahnhof“ Kleinheubach.
Außerdem konnte die Vorsitzender Monika Wolf-Pleßmann noch vier
Neumitglieder willkommen heißen.
„Demokratie ist die einzige Staatsform, die gelernt werden muss“, zitierte Wolf-
Pleßmann Oskar Negt in der Festrede und zog Parallelen zwischen den Feinden
der Demokratie aus den Anfängen des Freistaates vor 100 Jahren und heute.
Mit den Grundrechten und der Unterzeichnung der UN-Menschenrechts-
konvention verpflichtete sich die Bundesrepublik zum politischen,
konfessionellen und weltanschaulichen Pluralismus. Eine Wertedebatte muss,
auch auf Grund der Globalisierung, immer wieder aufs Neue geführt werden,
damit man eine sich wandelnde Realität bewerten kann. Meinungsfreiheit und
Meinungsvielfalt sind Voraussetzung für Frieden, persönliche Freiheit und eine
offene Zivilgesellschaft, für die es sich immer zu kämpfen lohnt.
Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Christl Münig, Dieter Derlet und
Vernon Dietrich und für 25 Jahre Mitgliedschaft Ilse Schüßler, Heinz Pleßmann,
Monika Wolf-Pleßmann und Ulrike Kopmann-Wöber.

Kreisvorsitzende und Bezirktagskandidatin Helga Raab-Wasse mit den für 10 Jahre geehrten: Dieter Derlet, Christl Münig und Vernon Dietrich sowie die Ortsvereinsvorsitzende Monika Wolf-Pleßmann

Helga Raab-Wasse mit den für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrten: Ilse Schüßler, Heinz Pleßmann, Ulrike Kopmann-Wöber und Monika Wolf-Pleßmann

Der Vorsitzende aus Reiskirchen Manfred Schmitt, Ulrike Kopmann-Wöber, Edda Seyfert und Monika Wolf-Pleßmann

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 305155 -

AKTUELLE NACHRICHTEN

13.08.2018 17:20
Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle

Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18
Hofabgabeklausel abschaffen

Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05
Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je

Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03
Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden

Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11
Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen

Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal


Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:305156
Heute:6
Online:1